Thonet 209

Beschreibung

August Thonet, der als das ingeniöse Talent der Gebrüder Thonet galt, perfektionierte das Biegeverfahren von massivem Bugholz. Ihm wird der Entwurf des Armlehnstuhls 209 zugeschrieben, der durch seine klassische Formgebung zum Inbegriffs des „Wiener Stuhls“ wurde. Le Corbusier, der die Bugholzstühle der Gebrüder Thonet als Ausdruck des modernen Geistes lobt, würdigt den von ihm persönlich eingesetzten 209 mit den Worten: „Noch nie ist Eleganteres und Besseres in der Konzeption, Exakteres in der Ausführung und Gebrauchstüchtigeres geschaffen worden.“

Material

Rücken offen oder mit Rückenteil. Sitze und Rückenteil mit Rohrgeflecht* oder bezogen mit Leder oder Stoff. Sitze auch als Sperrholz Muldensitz erhältlich. Holzteile in Buche gebeizt.


Sonstiges

In verschiedenen Ausführungen erhältlich.